Angehörigen-Gesprächskreis für Pflegende von Demenzerkrankten

in Bredstedt

Kostenfrei.

Im geschützten Kreis besteht u.a. die Möglichkeit:
sich mit anderen betroffenen Angehörigen austauschen einander verstehen Tipps erhalten sich mit der Erkrankung Demenz und deren Auswirkungen auseinandersetzen die Erkrankung Demenz immer besser verstehen.

Ebenso wichtig ist es:
sich eine Auszeit gönnen den eigenen Interessen und Hobbys nachgehen Grenzen setzen Schuldgefühle klären Verantwortung abgeben können nach Hilfe fragen Hilfe annehmen können.
Und trotz allen Lebensumständen auch Freude und Spaß erleben.
Auch hierzu kann sich untereinander Mut zugesprochen werden und reichhaltige Erfahrungen können ausgetauscht werden.
Angehörige fühlen sich oft allein gelassen, unverstanden, nicht ernst genommen, überfordert und gekränkt.
Hier ist auch Raum für Gefühle wie Ärger, Enttäuschung, Trauer, widersprüchliche Gefühle, Hilflosigkeit, Kraftlosigkeit...

Sehr wichtig ist es:
an sich selbst denken die Balance halten Stress und Überforderung vermeiden mit den Sinnen genießen Lebensfreude spüren.
Sonst fehlen schnell die Kraft, Geduld und Gelassenheit und es kann zu einer Spirale aus Unausgeglichenheit, Erschöpfung, Unzufriedenheit, Gereiztheit, Überforderung und Konflikten führen.
Wir möchten Mut machen, möglichst offen mit der Erkrankung Demenz umzugehen und sich Hilfe und Unterstützung zu holen.
Haben Sie den Mut für den ersten Schritt.